Costa Rica Zentrum


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

"Facing the Future: Migration and Intercultural Dialogue in a Sustainable Society"

Vom 15. Juli bis zum 30. Juli 2019 fand die zweite Sommerschule des Costa Rica Zentrums, unter dem Motto "Facing the Future", statt.

Das Ziel der Sommerschule ist es, die Realitäten und den Hintergrund von Migrationsbewegungen und die Herausforderungen von integrativen und kohäsiven Gesellschaften in Deutschland/Europa und Costa Rica/Zentralamerika besser zu verstehen. Ein Ziel ist es, die vielen verschiedenen Bereiche zu untersuchen, in denen der interkulturelle Dialog eine Integration von aufeinandertreffenden Kulturen signifikant begünstigen und unterstützen kann. Dies gilt nicht nur für die Gemeinschaft der Migranten, sondern auch für die aufnehmende Gesellschaft. Wir wollen u.a. diskutieren, was aus den einzelnen wissenschaftlichen Disziplinen dazu beitragen kann, und bereits dazu beiträgt, soziale Kohäsion zu stärken und Menschenrechte zu schützen aus sowohl zentralamerikanischer als auch deutscher Perspektive.

Über Migration und den interkulturellen Dialog sprechen heißt offen für Veränderung sein

Von Migration und dem interkulturellen Dialog handelte die diesjährige Sommerschule des Costa Rica Zentrums.
15 Studierende aus vier verschiedenen Ländern widmeten sich zweieinhalb Wochen lang diesem Thema. Schwerpunktmäßig wurden gegenwärtige Migrationsbewegungen wissenschaftlich betrachtet, wobei der Fokus auf Deutschland/Europa und CostaRica/Zentralamerika lag. Ziel war es die Möglichkeiten des interkulturellen Dialogs auszuloten, und diese für die Entwicklung bzw. Stärkung von in diesem Sinne nachhaltigen und kohäsiven Gesellschaften zu nutzen.
Dreizehn Dozierende von der Universität Osnabrück, der Universidad de Costa Rica (UCR) und der Universidad Nacional de Costa Rica (UNA), aus verschiedenen Disziplinen leisteten einen großen Beitrag zu dieser inter- und transdisziplinäre Sommerschule. Es wurden unter anderem die Realitäten und Hintergründe von Migrationsbewegungen aus den Perspektiven der Psychologie, den Sozialwissenschaften, der Theologie und den Erziehungswissenschaften betrachtet, sowie Strategien und Möglichkeiten für die wissenschaftliche Forschung vorgestellt und erarbeitet.
Abgerundet wurde die Sommerschule „Facing the Future: Migration and Intercultural Dialogue in a Sustainable Society” u.a. von Workshops, interkulturellen Trainings, Symposien sowie akademischen Exkursionen und Diskussionsrunden.
Ziel dieser Sommerschule war und ist es nicht nur einen weiteren Beitrag zur akademischen und wissenschaftlichen Erforschung von Migrationsbewegungen und des interkulturellen Dialogs zu leisten, sondern vielmehr eine wahrhaft interdisziplinäre und interkulturelle Bereicherung im persönlichen sowie professionellen Leben der Teilnehmer und Teilnehmerinnen darzustellen.

Hierbei war die offene Diskussion, kritische Auseinandersetzung und Analyse von Hintergründen und Realitäten von Migrationsbewegungen Dreh- und Angelpunkt um Wissen auszutauschen und Lösungen für die Herausforderungen unserer Gesellschaft finden zu können.

Die Sommerschule wurde vom DAAD aus Mitteln des Auswärtigen Amts (AA) und der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gefördert.

Topinformationen

Aus der Perspektive der Universidad de Costa Rica

Wie der Direktor der Universidad de Costa Rica, Henning Jensen in einem Interview bezüglich der Sommerschule schon ganz richtig erläuterte, ist die Stärkung des kulturellen und akademischen Austauschs eine Möglichkeit, auf den Druck zu reagieren, der weit davon entfernt ist Lösungen für Migrationskrisen zu finden, sondern diese vielmehr verstärkt.
Jetzt die jungen Studierenden zu Wort kommen zu lassen und in diese kritische Diskussion und Auseinandersetzung mit der Thematik einzubeziehen ist ein Teil der Maßnahmen, den die Universitäten auf der ganzen Welt fördern können, um die Prozesse der Friedensförderung und des Dialogs voranzubringen.

Aus der Perspektive der Studierenden der Universidad de Costa Rica

'Aprender de migración, siendo migrantes'
Die Erfahrungen von 4 Studierenden aus Costa Rica in Osnabrück ist vielfältig. In Diesem Artikel fassen vier Studierende aus Costa Rica ihre Eindrücke rund um die Sommerschule zusammen.

Dabei sprechen sie nicht nur über die Eindrücke, die sie während der Sommerschule gesammelt haben, sondern erläutern auch was sie daraus mitgenommen haben und wie sie dieses neue Wissen in ihr Privat- und Berufsleben integrieren wollen.