Costa Rica Zentrum


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Startschuss

Willkommen beim Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück!

Ziel der Forschungsstelle Costa Rica Zentrum ist der transdisziplinäre, internationale und interkulturell vergleichende Wissenschaftsaustausch zwischen Deutschland und Costa Rica. Das Zentrum widmet sich schwerpunktmäßig der Erforschung zukunftsorientierter, wertebasierter, interkultureller sowie gesellschaftlicher Fragestellungen und Aufgaben, vorrangig fokussiert auf die Themengebiete der Bildung und Erziehung, Frieden, Ökonomie, Umwelt, Biodiversität und Nachhaltigkeit.

Flyer Deutsch

Flyer Spanisch

Flyer Englisch

Forschung mit Balu und Du an der Universität Osnabrück (UOS)

Das Mentorenprogramm Balu und Du an der UOS hat seinen Wirkungsbericht 2017 veröffentlicht. PD Dr. Susanne Müller-Using, die wissenschaftliche Leiterin des Costa Rica Zentrums, hat dazu einen Beitrag geleistet mit Ergebnissen einer abgeschlossenen Vergleichsstudie über die LehrerInnenausbildung an Universitäten in Costa Rica und Deutschland; das Thema lautete: "Vom pädagogischen Wissen zum empathischen Handeln. Empathie und Werte-Bildung in Costa Rica und Deutschland - eine explorative Studie zum internationalen Vergleich von Konzepten der universitären LehrerInnenbildung" (mehr lesen). An der Studie nahmen auch Studenten aus Balu und Du teil. Um mehr über die Organisation Balu und Du zu erfahren, besuchen Sie bitte deren Website.

Download: Wirkungsbericht 2017

Förderung beruflicher Soft Skills in der Berufsausbildung von Schüler*innen an Berufsschulen in der Provinz Heredia, Costa Rica

Die Entwicklung allgemeiner beruflicher Fähigkeiten wie Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz ist neben der Vermittlung fachspezifischen Wissens ein zentraler Bestandteil der Berufsausbildung von Schüler*innen an Berufsschulen des Ministeriums für Öffentliche Bildung in Costa Rica. Das Projekt, das vom Institut für Management an der Universidad Nacional (UNA) in Zusammenarbeit mit der Abteilung für technische Bildung und unternehmerische Fähigkeiten des Ministeriums für Öffentliche Bildung initiiert wurde, trägt diesem Bedarf an Berufsschulen in der Provinz Heredia Rechnung, indem es die Entwicklung entsprechender Fähigkeiten im Rahmen des Ausbildungsprogramms fördert. "Die ersten Workshops waren ein großer Erfolg und förderten das Wissen junger Menschen über berufliche Soft Skills im Bereich der Kommunikation im beruflichen Kontext", sagt Kattia Lizzett Vasconcelos-Vásquez, Programmkoordinatorin des Instituts für Management an der UNA.

Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit einem Forschungsteam des Instituts für Psychologie an der Universität Osnabrück (UOS) statt. Dieses steuert zum einen ein Modul zum Trainingszyklus bei, das die Förderung nachhaltiger Handlungskompetenz fokussiert - eine Schlüsselkompetenz, die für Schüler*innen an Berufsschulen sowohl im unternehmerischen als auch im privaten Bereich als zentral gesehen wird.

Zum anderen wird die Maßnahme zur Qualitätssicherung mit Hilfe des Instituts für Psychologie der UOS umfangreich evaluiert und es werden Handlungsempfehlungen für die Bildungspolitik abgeleitet.

Ziel des Projekts ist es somit, die Teilnehmenden mit den notwendigen Kompetenzen auszustatten, um im beruflichen und privaten Bereich einen erfolgreichen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Welt zu leisten.

Beteiligte Kooperationspartner*innen: Department of Technical Education and Entrepreneurial Skills of the Ministry of Public Education of Costa Rica; Kattia Lizzett Vasconcelos- Vásquez y Jinette Ugalde Naranjo from the School of Administration of the UNA; Prof. Dr. Karsten Müller, Dr. Regina Kempen and M.Sc. Shirin Betzler from the School of Psychology, Department of Cross-cultural Business Psychology of the UOS.

Topinformationen

Aktuelles

Costa Rica: Forschungsexkursion, Praktika, Seminare

DozentInnen und StudentInnen des Instituts für Romanistik und Latinistik wollen Ihnen Kooperationen und Projekte ihres Instituts mit Costa Rica Zentrum der Uni Osnabrück und mit verschiedenen Universitäten in Costa Rica vorstellen und Sie auf eine Fotoreise mitnehmen, um Ihnen das Land mit seinen Menschen und seiner Natur näherzubringen. Für Studierende wird es außerdem Informationen über mögliche Praktika und Forschungsaufenthalte in Costa Rica geben.

CONARE & DFG: Neue Kooperation für Forschung!

Anfang der internationalen Kooperation zwischen DFG und dem costa-ricanische Rektorenrat (CONARE)

Pressemeldung (Englisch): Costa Rican-German Collaboration in Research


Mehr lesen: DFG nimmt Kontakt in Costa Rica wieder auf

Projektausschreibung (Spanisch und Englisch)

Internationale Hochschulpartnerschaft-Eröffnungsveranstaltung: San Jose, CR

Das Costa Rica Zentrum freut sich, die erfolgreiche Eröffnungveranstaltung des neuen internationalen und interinstitutionellen DAAD geförderten Partnerschaftsprojekts "Werte- und Menschenrechtsbildung in der universitären Lehrerbildung" am 03.04.2018 an der Universidad de Costa Rica - INIE anzukündigen. Die Partnerschaft besteht aus der Universität Osnabrück, der Universidad de Costa Rica und der Universidad Nacional de Costa Rica sowie aus Experten des Instituto Interamericano de Derechos Humanos - IIDH (Costa Rica), des Deutschen Instituts für Menschenrechte (DIMR) und der NGO Novamerica (Brasilien). Diese Eröffnungsveranstaltung wurde mit einem reichhaltigen, informativen und inspirierenden Konferenzgespräch eingeleitet, das von Novamericas Expertin Dr. Susana Sacavino zum Thema "Bildung der Menschenrechte: Pädagogik aus dem Süden" geleitet wurde und stieß eine intensive Diskussion zwischen Akademikern und Studenten an.

Förderer des Zentrums

Das Costa Rica Zentrum wird von der Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur gefördert. Die Stiftung ist der Universität Osnabrück und dem Land Costa Rica seit Jahren eng verbunden. Mehr Informationen finden Sie auf der Internetseite der Sievert Stiftung.

Information zu Projektanträgen Costa Rica an die Sievert Stiftung für Wissenschaft und Kultur